Rechtsextremismus – aktuelle Entwicklungen

Von Hass und Hetze bis zum Terror

Do 13.02.20, 19.30 Uhr
Gemeindezentrum Lichtblick, Hutschdorfer Straße 2, 95349 Thurnau

Rechtsextremismus ist in unserer Gesellschaft leider Realität. Das ist nur schwer zu ertragen angesichts des Leids und Unrechts, das während der nationalsozialistischen Herrschaft in Europa geschah. Und doch begegnet uns Rechtsextremismus heute wieder: bei martialischen Aufmärschen kleiner lauter Gruppen, im Wahlkampf und an besonderen Tagen wie dem 1. Mai, in Form von menschenfeindlichen Äußerungen an Stammtischen oder im Verein, in Postwurfsendungen mit harmloser Optik und bösem Inhalt, verstärkt auch im Internet und in sozialen Netzwerken – die Liste ließe sich noch deutlich verlängern.

Die rechtsextreme Szene ist in einem ständigen Wandel begriffen. Es müssen verschiedene Erscheinungsformen unterschieden werden. Im Prinzip gibt es derzeit eine terroristische Rechte, eine extreme Rechte, eine populistische Rechte und eine sich selbst so bezeichnende „Neue Rechte“, die versucht, ein intellektuelles Angebot zu machen.

Martin Becher wird einen Überblick zu den aktuellen Entwicklungen im rechtsextremen Spektrum geben – aber auch kirchliche und gesellschaftliche Initiativen der kritischen Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus vorstellen.

Referenten

Martin Becher

Kosten

Eintritt frei, Spenden erwünscht

Mitveranstalter

Projektstelle gegen Rechtsextremismus am EBZ Alexandersbad; Evang.-Luth. Dekanatsbezirk Thurnau

Veranstaltung empfehlenDrucken (PDF)

Weitere Veranstaltungen aus der Kategorie Politik und Gesellschaft