Kalte Füße?

Die aktuelle Situation der arktischen Permafrostböden

Di 08.10.19, 14.00 - 16.30 Uhr
Lindenhof, Karolinenreutherstr. 58/Stadtteil Hohlmühle, Bayreuth

Der Permafrostboden in den arktischen Gebieten ist einer der größten Kohlenstoffspeicher der Erde, über die Hälfte der weltweiten Biomasse sind in den oberen 3m Boden gespeichert. Durch die globale Erwärmung tauen die Böden auf und die Bodenorganismen beginnen mit der Freisetzung des gespeicherten Kohlenstoffs. Damit stellen diese Regionen einen brisanten Beschleuniger in der globalen Temperaturentwicklung dar. Anhand eines aktuellen Statusberichtes soll die Geschichte, Bedeutung und potenzielle Entwicklung der Permafrostböden in diesen Regionen geschildert werden.

Referenten

Perter Stimmler

Mitveranstalter

große Kooperation im Rahmen der Wandelwoche

Veranstaltung empfehlenDrucken (PDF)

Weitere Veranstaltungen aus dieser Veranstaltungsreihe