Die Reise ins Reich. Von Reichsbürgern und rechtsextremen Verschwörungstheorien

Vortrag, Lesung & Diskussion

Di 24.09.19, 19.30 Uhr
Seminarraum im Hof, Richard-Wagner-Str. 24, 95444 Bayreuth

Reichsbürger sind Gruppierungen und Einzelpersonen, die aus unterschiedlichen Motiven und mit unterschiedlichen Begründungen die Existenz der Bundesrepublik Deutschland und deren Rechtssystem ablehnen, den demokratisch gewählten Repräsentanten die Legitimation absprechen oder sich gar in Gänze als außerhalb der Rechtsordnung stehend definieren.

Der jüdische Autor und Regisseur Tobias Ginsburg begab sich undercover unter Reichsbürger. Er besuchte verschiedene Gruppierungen, wurde Untertan eines Königreichs, machte mit bei Plänen zum Sturz der BRD GmbH und für ein germanisches Siedlungsprojekt in Russland. Er lernte gewaltbereite Neonazis und friedensbewegte Esoteriker kennen, aber auch Biedermänner, von denen manche heute für die AfD im Bundestag sitzen.

„Die Reise ins Reich“ ist Reportage, Sachbuch und aberwitzige Abenteuergeschichte zugleich. Sie liefert kuriose, komische und bedrückende Auskünfte über eine Bedrohung, die längst die Mitte der Gesellschaft erreicht hat.

Referenten

Tobias Ginsburg

Kosten

Eintritt frei, Spenden erwünscht

Mitveranstalter

Bunt statt Braun - Gemeinsam stark für Flüchtlinge e. V.; Freundeskreis Bayreuth der Evangelischen Akademie Tutzing

Hinweis

Die Veranstaltung wird gefördert durch das Bundesprogramm "Demokratie Leben"

Veranstaltung empfehlenDrucken (PDF)

Weitere Veranstaltungen aus der Kategorie Politik und Gesellschaft