Das digitale Testament

Was bleibt von meinen Spuren im Internet

Do 17.10.19, 18.00 Uhr
Seminarraum im Hof, Richard-Wagner-Str. 24, 95444 Bayreuth

Die Pin des Smartphones, das Passwort für den E-Mail-Account oder den Zugang zum Onlinebanking – vieles brauchen wir zum Leben in einer digitalisierten Welt.

Doch was, wenn ein Mensch stirbt? Der Mobilfunkbetreiber wird das Passwort nicht herausgeben und der E-Mail-Anbieter den Erben nicht den Zugang zum Postfach gewähren.

Der Referent bringt Licht ins Dunkel und benennt die wichtigsten Punkte einer digitalen Nachlassregelung.

Christoph Breit betreut seit Juni 2018 das Projekt „Kirche digital“, das Social Media und die Entwicklung kirchlicher Angebote im digitalen Raum vorantreibt.

Referenten

Christoph Breit

Kosten

Eintritt frei, Spenden erwünscht

Mitveranstalter

Evang.-Luth. Dekanat Bayreuth-Bad Berneck in Kooperation mit Angehörigen um Suizid (AGUS); Diakonie Bayreuth; Gesundheitsregion Bayreuth; KirchplatzTreff; Musik an der Stadtkirche Bayreuth; Rummelsberger Diakonie; Stadt Bayreuth; Stadtkirche Bayreuth

Hinweis

Begleitveranstaltung zur Ausstellung "Was bleibt" in der Stadtkirche Bayreuth

Veranstaltung empfehlenDrucken (PDF)

Weitere Veranstaltungen aus der Kategorie Hoffnungen und Lebensträume