Als über Bayreuth der Himmel aufging

Ein historischer Roman über den Reformator Georg Schmalzing

Mi 06.11.19, 19.00 Uhr
Stadtkirche Bayreuth, Kirchplatz 1, 95444 Bayreuth

1520 in der Bayreuther Stadtkirche: Der Messpriester Georg Schmalzing beginnt in seinen lateinischen Messen auf deutsch zu predigen. Nach der Lektüre der 95 Thesen Martin Luthers ist er überzeugt, dass den auch in Bayreuth auftretenden Ablasspredigern Einhalt geboten werden muss. Nach und nach lernt er weitere Lutherschriften kennen und macht sie durch seine Predigten in Bayreuth bekannt. In Scharen kommen die Bayreuther in ihre Stadtkirche, um das reine Evangelium zu hören. Schmalzings Glück scheint vollkommen, als er im Jahr 1525 – angeregt durch das Vorbild Luthers – mit seiner treuen Predigthörerin Anna vor den Traualtar tritt. Doch im Jahr 1526 ist Markgraf Kasimir wild entschlossen, den lutherischen Predigten in seiner Markgrafschaft ein Ende zu bereiten. Dadurch nimmt auch das Schicksal Schmalzings eine entscheidende Wende.

Der vorliegende historische Roman von Dietrich Rusam lässt das Leben, Leiden und Hoffen des Bayreuther Reformators Georg Schmalzing lebendig werden. Rainer Trübsbach führt kurz in die Zeit der Reformation in Bayreuth ein.

Referenten

Referenten: PD Dr. Dietrich Rusam
Dr. Rainer Trübsbach

Kosten

Eintritt frei, Spenden erwünscht

Mitveranstalter

Historischer Verein für Oberfranken; Stadtkirche Bayreuth; Freundeskreis Bayreuth der Evangelischen Akademie Tutzing

Veranstaltung empfehlenDrucken (PDF)

Weitere Veranstaltungen aus der Kategorie Glaube und Religion