Schnellsuche
>> Erweiterte Suche
Aktuell  |  Programm  |  Suche  |  Unser Team  |  Kontakt  |  Newsletter  |  Links
 
 
Lebendige Erinnerungskultur
 
Mo, 07.05.2018, 18.00-19.30 Uhr, Markgräfliches Opernhaus, Opernstraße 14, 95444 Bayreuth
 
 Vom Lückenfüller zum Weltkulturerbe
 Stadtspaziergang rund um das Markgräfliche Opernhaus
 
 Unser Stadtspaziergang steht ganz im Zeichen der Wiedereröffnung des Markgräflichen Opernhauses. Eigentlich war es ja kein besonderer Bauplatz, an dem Bayreuths Weltkulturerbe entstand: In der Vorstadt gelegen, wurde die Oper eher auf einem zweitklassigen Grundstück gebaut. Doch der Schein trügt: Markgraf Friedrich und seine Gattin Wilhelmine inszenierten vor den Stadtmauern ihr neues, glanzvolles Bayreuth. So wurden das Opernhaus und seine Umgebung zum Brennpunkt der absolutistischen Markgrafschaft. Der Spaziergang zeigt die städtebauliche Einbindung des Barockjuwels Opernhaus.

Die Besichtigung des Opernhauses ist nicht Teil des Stadtspazierganges. Es führt Kornelia Weiß von der Schloss- und Gartenverwaltung Bayreuth-Eremitage.
 
Referentin: Kornelia Weiß, Dipl. Kulturwirtin Univ., Bayreuth
Kosten: 4,-/erm. 3,- (EBW-Mitglieder frei)
Hinweis: Treffpunkt ist vor dem Markgräflichen Opernhaus.
 
 
 
Weitere Veranstaltungen:
> Lebendige Erinnerungskultur
 

 
 (c) 2014 Evangelisches Bildungswerk Bayreuth / Bad Berneck / Pegnitz e.V. Mail  |  Anmeldebedingungen  |  Impressum