Schnellsuche
>> Erweiterte Suche
Aktuell  |  Programm  |  Suche  |  Unser Team  |  Kontakt  |  Newsletter  |  Links
 
 
Politik und Gesellschaft
 
Mo, 19.03.2018, 19.30 Uhr, Seminarraum im Hof, Richard-Wagner-Str. 24, 95444 Bayreuth
 
 Tödliche Agri Kultur - Wie Monsanto die Welt vergiftet
 Film & Gespräch
 
 Die Gefahren von Glyphosat sind inzwischen weithin benannt. Dennoch wurde erst vor kurzem in der EU der weitere Einsatz befürwortet. Was dies eigentlich für Mensch und Umwelt bedeutet, zeigt der Film dieses Abends am Beispiel Argentiniens auf.

Dort sind 20 Millionen Hektar mit gentechnisch veränderter Soja in Monokultur bepflanzt. Seit Mitte der neunziger Jahre wird das Land mit Herbiziden, Insektiziden, Fungiziden und künstlichem Dünger überflutet. Die Folge sind Überschwemmungen riesiger Landesteile. Staatliche Kontrollen sind nicht vorhanden. Argentinien hält den weltweiten Rekord, was den Verbrauch an Glyphosat angeht.

Heute ist die Krebsrate in den Soja-Anbaugebieten zwei- bis dreimal höher als in der Stadt.

Was die Lebensmittelindustrie von diesen Feldern in die Supermärkte bringt und exportiert, ist giftig. Auch für uns hier in Europa. Aber es gibt Alternativen zu dieser tödlichen Agri-Kultur...
 
Kosten: Eintritt frei, Spenden erwünscht
Kooperation: Bund Naturschutz; Imkerverein Bayreuth und Kreisverband Bayreuth; LBV Bayreuth; Solidarische Landwirtschaft Bayreuth
  
 Gebäude für Rollstuhlfahrer zugänglich mit barrierefreiem WC  Rollstuhlfahrer mit Anmeldung mit Anmeldung
 
 
 
Weitere Veranstaltungen:
> Politik und Gesellschaft
 

 
 (c) 2014 Evangelisches Bildungswerk Bayreuth / Bad Berneck / Pegnitz e.V. Mail  |  Anmeldebedingungen  |  Impressum