Schnellsuche
>> Erweiterte Suche
Aktuell  |  Programm  |  Suche  |  Unser Team  |  Kontakt  |  Newsletter  |  Links
 
 
Politik und Gesellschaft
 
Fr, 16.03.2018, 19.00 Uhr, Meister Bär Hotel, Bernecker Straße 4, 95492 Goldkronach
 
 Einmal Goldkronach, peruanische Anden und zurück
 Was es mit dem Gold hier und dort auf sich hat
 
 Goldkronach - der Name kommt bekanntlich nicht von ungefähr und Alexander von Humboldt war auch nicht zufällig hier, denn hier hat man Gestein gefunden mit einem Goldgehalt von 8 g/t. Das ist das 16fache dessen, was man in einer der profitabelsten und größten Goldminen der Welt in den peruanischen Anden heute noch abbaut - ausgerechnet dort, wo der Konquistador F. Pizarro - Hand in Hand mit einem Priester - den Inka Atahualpa trotz Zahlung immensen Löse-Goldes umbringen ließ.
Im Gegensatz zu den Eroberern und den meisten Kirchenvertretern hinterließ Alexander von Humboldt, der rund 270 Jahre später zu seinen Forschungsreisen nach Lateinamerika aufbrach, keine Blutspur, sondern lehnte Sklaverei, Rassismus und menschenverachtenden Kolonialismus ab.

Wir alle nutzen Gold: Es steckt im Handy, im Fingerring und im Zahn. Es dient als Geldanlage und Spekulations-Objekt.
Ein Fingerring aus peruanischem Gold steht aber für mehr als 14 t Giftmüll, für Ausbeutung von Mensch und Natur. Warum wird Gold trotzdem dort abgebaut und nicht hier oder in den Alpen? Und warum wird so wenig recycelt, obwohl es beliebig oft möglich ist?
Welche Alternativen gibt es?
 
Referent: Dr. phil. Hartmut Heidenreich, Rektor Bildungswerk der Diözese Mainz, Mainz
Kosten: Eintritt frei, Spenden erwünscht
Kooperation: Katholische Kirchengemeinde St. Johannes Nepomuk; Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Goldkronach; Alexander von Humboldt Kulturforum Schloss Goldkronach e. V.; Museumsverein Goldkronach; BUND Naturschutz Kreisgruppe Bayreuth; Weltladen Bayreuth; Dekanatsmissionspfarrer Michael Krug; Katholische Erwachsenenbildung Bayreuth; Stadt Goldkronach
 
 
 
Weitere Veranstaltungen:
> Politik und Gesellschaft
 

 
 (c) 2014 Evangelisches Bildungswerk Bayreuth / Bad Berneck / Pegnitz e.V. Mail  |  Anmeldebedingungen  |  Impressum