Schnellsuche
>> Erweiterte Suche
Aktuell  |  Programm  |  Suche  |  Unser Team  |  Kontakt  |  Newsletter  |  Links
 
 
Lebendige Erinnerungskultur
 
Meist jeden 2. Dienstag im Monat, 17.30 - 19.00 Uhr, Seminarraum im Hof, Richard-Wagner-Str. 24, 95444 Bayreuth
 
 Familiengeschichtsforschung =>
Alle Termine im Überblick

 Offener Arbeitskreis
 
 Der Arbeitskreis Familiengeschichtsforschung trifft sich monatlich zu Vorträgen und Exkursionen mit den Themen Genealogie (einschl. Computer-Genealogie), Heimat- und Kulturgeschichte, Archivwesen und verwandten Gebieten sowie zu Diskussionen und Erfahrungsaustausch.
Die Teilnahme ist offen für alle Interessierten.
 
Kontakt: Gerhard Zahn, Tel. 0921/9 85 62, Bayreuth, Michael Lutz, Bayreuth
Kosten: Eintritt frei, Spenden erbeten
  
 Gebäude für Rollstuhlfahrer zugänglich mit barrierefreiem WC  Rollstuhlfahrer mit Anmeldung mit Anmeldung
 
Di, 13.03.2018, 17.30-19.00 Uhr, Seminarraum im Hof, Richard-Wagner-Str. 24, 95444 Bayreuth
 wird verlegt in den Herbst 2018
Vom markgräflichen Füsilier zum Deserteur - Nikolaus Späth im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg
 Offener Arbeitskreis Familiengeschichtsforschung
 
 Der letzte fränkische Markgraf aus dem Hause Hohenzollern hat dem englischen König gegen Bezahlung Truppen zur Verfügung gestellt, die dann im Krieg (1777 - 1783) gegen die ehemaligen Kolonien eingesetzt wurden. Gerhart Grießmeier wird uns von einer erfolgreichen Spurensuche nach den Ansbach-Bayreuther Soldaten und dem Schicksal des Bayreuther Kriegsteilnehmers Nikolaus Späth berichten.
Referent:Gerhart Grießmeier, Bayreuth
Kosten:Eintritt frei, Spenden erbeten
 
Di, 27.03.2018, 15.50 Uhr, Treffpunkt am Eingang des Regierungsgebäudes, Ludwigstr. 20, Bayreuth
 200 Jahre Regierung von Oberfranken
 Exkursion: Führung durch das Regierungsgebäude
 
 Herr Norbert Hübsch wird durch den gesamten Gebäudekomplex führen, den Innenhof und Reste der Stadtmauer zeigen und sachkundige Informationen dazu bereithalten.

Gestalterische Höhepunkte des Regierungsgebäudes sind der Landrätesaal im 2. Obergeschoß, sowie das Empfangszimmer und das Arbeitszimmer der Präsidentin im 1. Obergeschoß.
Diese drei Räume wurden vor ihrem Einbau in Bayreuth 1904 auf der Weltausstellung in St. Louis, USA, gezeigt. Sie stellten die Leistungsfähigkeit des deutschen Kunsthandwerks eindrucksvoll unter Beweis. Damals entstand das für den Jugendstil
typische Gesamtkunstwerk, bei dem bis hin zur Beleuchtung, den Beschlägen und der Möblierung alles bewusst gestaltet und für diesen Zweck entworfen wurde.
Referent:Norbert Hübsch, Bayreuth
Kosten:Eintritt frei, Spenden erbeten
Anmeldung:Telefonisch Anmeldung bei Herrn Rudolf Dederbeck erforderlich: Tel. 0921/3 19 77; Nur noch Warteplätze
 
Di, 10.04.2018, 17.30-19.00 Uhr, Seminarraum im Hof, Richard-Wagner-Str. 24, 95444 Bayreuth
 Wir lesen alte Handschriften - Übung macht den Meister!
 Offener Arbeitskreis Familiengeschichtsforschung
 
 Wir wollen demonstrieren, dass alte Handschriften gelesen u. in Maschinenschrift übertragen (transkribiert) werden können. Dafür sind Kopien von Schriftproben vorbereitet. Auch außenstehende Interessenten sind eingeladen, alte handschriftliche Dokumente mitzubringen, damit diese gelegentlich ihrer Transkription zugeführt werden können.
Referenten:Rolf Preiß, Bayreuth, Gerhard Zahn, Bayreuth
Kosten:Eintritt frei, Spenden erbeten
 
Di, 08.05.2018, 17.30-19.00 Uhr, Seminarraum im Hof, Richard-Wagner-Str. 24, 95444 Bayreuth
 Grundlagen-Workshop zur Ahnenforschung
 Offener Arbeitskreis Familiengeschichtsforschung
 
 Wir wollen gemeinsam überlegen, was für eine erfolgreiche Familiengeschichtsforschung von Nöten ist und dabei in das ein oder andere genannte Thema etwas tiefer abtauchen. Dieser Workshop richtet sich an interessierte Anfänger und Fortgeschrittene.
Referent:Michael Lutz, Bayreuth
Kosten:Eintritt frei, Spenden erbeten
 
Di, 12.06.2018, 17.30-19.00 Uhr, Seminarraum im Hof, Richard-Wagner-Str. 24, 95444 Bayreuth
 Vom Feuerwehrjubiläum zur Wolfsbacher Ortsgeschichte von einst und heute
 Offener Arbeitskreis Familiengeschichtsforschung
 
 Als Neuling auf dem Gebiet der Ortsgeschichtsforschung schildert Günter Hacker, wie es zu einem kleinen Buch über die alten Wolfsbacher Anwesen kam. Welche Schwierigkeiten bei der Beschaffung von Informationen, bei Archivbesuchen und beim Umgang mit unbekannten Fachbegriffen zu überwinden waren, wird uns der Vortragende nachvollziehen lassen.
Referent:Günter Hacker, Wolfsbach
Kosten:Eintritt frei, Spenden erbeten
 
Sa, 14.07.2018, 10.00 Uhr, Pegnitz, Badstraße
 Exkursion nach Pegnitz mit Stadtführung
 Offener Arbeitskreis Familiengeschichtsforschung
 
 Bei einer Stadtführung in Pegnitz erkunden wir verschlungene Wasserwege mit ihren baulichen Besonderheiten, besuchen die "Pegnitzquelle" und einige Kleindenkmäler mit geschichtlicher Bedeutung sowie die evang. Stadtkirche, wo uns die früher gesellschaftlich relevante Kirchenstuhlordnung erläutert wird. Wir fahren gegen 9.15 Uhr mit Privat-PKWs nach Pegnitz und parken dort (gebührenfrei) ab kurz vor 10.00 Uhr in der Badstraße. Anmeldung erforderlich.
Referent:Helmut Strobel, Pegnitz
Kosten:Eintritt frei, Spenden erbeten
Anmeldung:Telefonisch bei Herrn Zahn unter 0921/9 85 62 bis spätestens
 
 
 
Weitere Veranstaltungen:
> Lebendige Erinnerungskultur
 

 
Mail  |  Anmeldebedingungen  |  Datenschutz  |  Impressum  
 (c) 2018 Evangelisches Bildungswerk Bayreuth / Bad Berneck / Pegnitz e.V.